Menü

Lücken im Lebenslauf füllen

Bild von TeroVesalainen auf Pixabay

Die Arbeitswelt wandelt sich ständig. Mehrere kürzere Beschäftigungen von ein, zwei, drei Jahren hintereinander sind heute keine Seltenheit. Da kann es schnell zu einer Lücke im Lebenslauf kommen. Egal, wie es zu den beruflichen Auszeiten in Ihrem Leben gekommen ist. Entscheidend ist die Art und Weise, wie die Lücken im Lebenslauf inhaltlich gefüllt werden.

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Was sind eigentlich Lücken im Lebenslauf?

Lücken sind Zeiten im Berufsleben, die man nicht mit:

einer Beschäftigung
einer Ausbildung
einem Studium
einer Weiterbildung
einem Praktikum

füllen kann.

Wie lassen sich Lücken im beruflichen Werdegang geschickt füllen?

Die meisten Lücken im Lebenslauf fallen auf. Denn Personaler sind darin geübt, Ungereimtheiten in einem Lebenslauf zu finden. Nun ist Ihre Kreativität gefragt.

Folgende Strategien werden häufiger angewandt. Es gibt zwei Varianten, wie Lebensläufe heute aufgebaut werden: chronologisch – oder umgekehrt chronologisch, auch amerikanisch genannt. Beide Varianten sind erlaubt. Sie sollten die Reihenfolge so wählen, dass Ihre Schokoladenseite als Erstes erscheint.

Bei einer Lücke durch Kündigung sollten Sie die Angaben zur Berufstätigkeit chronologisch starten. Damit betonen Sie einen geradlinigen und guten Karriereweg. So sieht der nicht der Personaler zuerst Ihre gute berufliche Entwicklung und der Malus der Kündigung kommt am Ende.

Haben Sie als Bewerber in der Vergangenheit sehr häufig in kürzeren Abständen den Arbeitgeber gewechselt, ist es sinnvoll, inhaltlich passende  Zusammenfassungen im Lebenslauf zu bilden. Lücken zwischen den Stationen sind so schwerer erkennbar.

Zum Beispiel:


02/2015 – 12/2019     verschiedene Beschäftigungen als Gas- und Wasserinstallateur, bei den Firmen X, Y und Z, Musterstadt

Es sollte der Grund warum, die Lücke im CV entstanden ist, glaubhaft begründet werden.

Die Gründe kann man beispielsweise so aufzuführen:

Maschinenbauingenieur, Musterfirma, Musterdorf
(Kündigung wegen Insolvenz der Firma)
Sales Manager, Musterfirma, Musterheim
(Betriebsbedingte Kündigung wegen Umstrukturierung des Unternehmens)
Leiter Qualitätsmanagement, Muster GmbH, Musterort
Betriebsbedingte Kündigung wegen Schließung der Niederlassung
Betriebsbedingte Kündigung wegen Übernahme des Arbeitgebers durch Mitbewerber
Beendigung der eigenen Selbstständigkeit
Beruflicher Wiedereinstieg nach Auslandsaufenthalt

Mögliche Tätigkeiten zur Lückenfüllung:

Lassen Sie sich kein schlechtes Gewissen einreden. Sie haben eine Leben eine Phase durchgemacht, in der Sie einfach keine geeignete Stelle gefunden haben. Nun umschreiben Sie diese Phase mit berufsnahen Tätigkeiten, die Sie ausgeübt haben.

Berufsnahe Tätigkeiten

Vertiefung meiner PC-Kenntnisse, speziell MS Office im Selbststudium
Kursus Betriebswirtschaft an der Volkshochschule
Aushilfstätigkeit als Bürogehilfin bei…
Mitarbeit im Familienbetrieb als…
Erweiterung branchenbezogener Kenntnisse in...