Menü

Wie Sie mit einer kreativen Bewerbung positiv auffallen

Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

Eine kreative Bewerbung ist der Versuch sein, aus dieser immer gleichen Routine auszubrechen. Das klassische Bewerbungsverfahren anders angehen, neue Impulse setzen und positiv auffallen. Ziel einer kreativen Bewerbung ist es nicht nur, Ihren Ideenreichtum unter Beweis zu stellen, sondern auf sich aufmerksam zu machen und dem Personaler in guter Erinnerung zu bleiben.

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Wichtig: Ein zugkräftiges Anschreiben oder Lebenslauf zeichnen sich auch dadurch aus, dass der Personaler trotz Kreativität, die wichtigen Fakten in der Bewerbung schnell finden kann.

Sie sollten überlegen, ob eine kreative Bewerbung für Sie, Ihre Branche und auch den Arbeitgeber, bei dem Sie arbeiten wollen, sinnvoll ist. Nicht überall passt eine kreative Bewerbung.

Welche Ideen gibt es für die kreative Bewerbung?

Kreative Bewerbung von Gerd Altmann auf Pixabay

Social Media Bewerbung: Welche sozialen Medien sind für die Firma besonders relevant? Fokussieren Sie sich auf diese Plattformen, weil die Medien-Auswahl für die kreative Bewerbung Ihre Kompetenz unterstreicht. Sinnvoll ist es, einen gute gepflegten Xing und LinkedIn Auftritt zu haben sowie auf Facebook vertreten zu sein. Sie können auch ein Vorstellungsvideo auf Snapchat posten oder einen eigenen fachbezogenen Blog oder einen Instagram Account betreiben. Hier einige Beispiele für die Nutzung von Social Media für die Bewerbung, die für Aufsehen sorgten:

Auf kreative Weise hat Brandon Kleinman die Möglichkeiten von Facebook ausgeschöpft. Er ergänzte sein Profil um eine Bilderserie, in der er sich, seine Motivation und seine Qualifikationen darstellte. (Quelle: https://www.absolventa.de/karriereguide/bewerbung-sonderformen/kreative-bewerbung )

Der Franzos Victor Petit versendete ein Foto von sich mit integriertem QR-Code. Beim Einscannen des Codes per Smartphone wurde ein Bewerbungs-Video abgespielt. (Quelle: https://www.absolventa.de/karriereguide/bewerbung-sonderformen/kreative-bewerbung )

Der Amerikaner Alec Brownstein nutzte mit seiner Idee, das Ego-Googlen von namhaften Agentur-Chefs für Bewerbungszwecken. Über Google Adwords platzierte er den Werbeslogan: „Googling yourself is a lot of fun. Hiring me is fun, too.“ Dieser erschien dann, wenn die besagten Agentur-Chefs ihren eigenen Namen durch den Such-Algorithmus schickten. (Quelle: https://www.absolventa.de/karriereguide/bewerbung-sonderformen/kreative-bewerbung )

Design, Farben: Ein besonderes grafisches Design ist die wahrscheinlich bekannteste Form der kreativen Bewerbung. Schon auf den ersten Blick können Personaler erkennen, dass er eine ausgefallene Bewerbung vor sich hat, die von den vielen standardisierten Bewerbungen unterscheidet.

Corporate Design: Wer die nötigen Kenntnisse besitzt, kann seine kreative Bewerbung auch an das Corporate Design des Unternehmens anlehnen. Aber Vorsicht bitte keine Originalfarben oder Logo der Firma benutzen, denn die sind deren Eigentum. So kann die Bewerbung genau das Gegenteil erreichen.

Der Einleitungssatz: Wenn Sie sich abheben wollen, muss er also etwas anderes sein. Doch wie finden Sie einen guten Einleitungssatz? Sie müssen einen Aufhänger finden: Sie können den Slogan aus dem Anzeigentext abwandeln, Beispiele aus dem Arbeitsalltag bringen oder Ihre Qualifikationen besonders betonen. Schöne Beispiel für weitere Einleitungssätze finden Sie unter: https://karrierebibel.de/anschreiben-einstieg-einleitungssatz/

Referenzen: In Amerika oder Großbritannien ist es längst Usus, Referenzen zu nutzten, um die eigenen Stärken zu unterstreichen und gute Leistungen zu bestätigen.

Verblüffen und mal lustig schreiben, was man nicht kann: „Eine Karriereberaterin wagte mit einem Kunden, einem kaufmännischen Leiter Mitte 40, ein Experiment: Die im Lebenslauf dargestellte Rubrik ‚Was ich kann‘, die die Stärken auflistete, wurde vom Bewerber zusätzlich um den Abschnitt ‚Was ich nicht kann‘ ergänzt. Selbst-darstellerisch präsentieren, programmieren, verhandlungssicher Französisch sprechen, gab er dort an. Das Ergebnis: Rund 25 Prozent der insgesamt 50 adressierten Personaler luden den Bewerber zum Vorstellungsgespräch ein.“ (Quelle: https://t3n.de/news/kreative-bewerbung-2-661757/ )

Mit einem eigenen Slogan punkten: Neue Kunden interessieren, informieren, zum Abschluss einer Versicherung motivieren, das kann ich als Social Media Manager leisten. Oder: Geht nicht, gibt’s nicht, ich finde immer eine Lösung! Oder: Sie erwarten viel von Ihren Mitarbeitern – ich erwarte viel von mir.

Überraschen Sie mit Arbeitsproben oder Projekten: Wer sich für eine Stelle als Marketingmitarbeiter bewirbt, könnte einige Arbeitsproben, mit denen er ähnliche Produkte verkauft hat, mitschicken. Bitte darauf achten, dass die Daten und Informationen frei zugänglich sind und nicht ausschließliches Eigentum des Unternehmens.

Nutzen Sie Cliffhanger: Personaler lassen mit einem Cliffhanger sicher beeindrucken. Wie wäre es zum Beispiel mit folgenden Sätzen: „Sie möchten wissen, wie ich mein Projekt zur Entwicklung eines neuen Bremssystems doch noch zum Erfolg gelenkt habe? In meiner Projektbeschreibung erfahren Sie mehr. Oder: Sie möchten erfahren, welche weiteren spannenden Projekte ich in Brasilien geleitet habe? In meinem Lebenslauf erfahren Sie mehr. Wie funktioniert Social Media heute? Fragen Sie mich als Fachmann und Sie erhalten kompetente Antworten und ausgereifte Marketingkonzepte.

Clickbait – Klickfalle für die Bewerbung nutzen: Wie wird eine erfolgreiche Social Media Strategie umgesetzt? Im Rahmen meiner 5-jährigen Tätigkeit als Social Media Manager habe ich…; Bei 60 Prozent der organisatorischen Abläufe lassen sich Einsparungen erzielen. Wie? Das kann ich Ihnen als Profi im Qualitätsmanagement zeigen. Neue Kundengruppe ansprechen und gewinnen? In meiner Anstellung als Mitarbeiter im Vertrieb bei Firma XYZ habe ich an der Erschließung neuer Märkte für die Region DACH aktiv mitgearbeitet.

Auch mal analog mit einem Bewerbungsflyer arbeiten: In der Kürze liegt die Würze. Beim Bewerbungsflyer müssen Sie sich auf das wesentliche beschränken. Er hat sich als gutes Medium für den schnellen Austausch auf Jobmessen und Recruitingmessen bewährt. Beispiel für einen Bewerbungsflyer finden Sie auf der Karrierebibel unter: https://karrierebibel.de/bewerbungsflyer/